(Zum Vergrößern und zur besseren Ansicht der Notentafeln diese bitte anklicken)

Archiv 6

Studien zur Telemann-Bach-Händel-Cooperation

Spiegelungen

Händel: Compositions lessons

* * *

* * *

Circelcanon von Helmut M. Timpelan

Canon perpetuum | Circelcanon aus Beethovens Bagatelle Nr. 1, Op. 119

In Erinnerung an Antonia Steinke (1906 - 1987)

Canon perpetuum

Beethovens Bagatellenthema besteht aus zwei ineinandergreifenden gegenläufigen kleinen Hexachorden:

Canonische Verdichtungen

Siehe dazu: Stuttgarter Zeitung 2

Aus Händels 4. Klaviersuite e-Moll (1720), 1. Satz

Von hmt 1985

* * *

Canon perpetuum

Canon perpetuum aus Händels 4. Klaviersuite (1720)

1. Satz, Takt 56/57 (transponiert) von hmt 1985

Canon perpetuum | Circelcanon

Canon perpetuum aus Händels 4. Klaviersuite (1720)

1. Satz, Takt 64-65 von hmt 1985

Georg Friedrich Händel | Helmut M. Timpelan

Canon perpetuum | Circelcanon a. 4 voci  aus einem Motiv von Mozart

von Helmut M. Timpelan 1986

Canon perpetuum | Circelcanon aus W. A. Morart

Canon perpetuum | Circelcanon romantique

für 5-stimmiges Streichorchester

Canon perpetuum | Circelcanon romantique

Canon perpetuum über die 8 Grundnoten der "Folie d'Espagne"

Nach der Notation von Raoul Auger Feuillet (~1653-1710):

Komponiert 2004 für die niederländische Website "la folia - a musical cathedral"

von Paul Gabler  http://www.folia.tk/

Canon perpetuum über Folia d'Espagne pour femme | Nach Notation von Raoul Auger Feullet

"Krebs", Gegenbewegung, Engführung aus einer Clausel

Händel  Almira

Mutation vom 4/4- zum 12/8 Takt

Händel Mutation und Helmut M. Timpelan

Martin Agricola, Musica instrumentalis deudsch, 14. Capitel:

"Wie der Pytagoras etliche Interualla / als [das] sind Octaua / Quinta / Quarta / von [mit] hemmern auff den anpos [Amboss] geschlagen / dadurch die Proportiones abgewogen / und gegen einander geschatzet hat"

Konklusion:

https://www.youtube.com/watch?v=VJtvbn4LkDU

Händel: Organ Concerto, Op. 7, Nr.1, 1. Satz (Chaconne / Passacaile) 0:00 - 8:45

Karl Richter und das Münchener Bachorchester

Händels Bausätze

Fortsetzung

Georg Friedrich Händel

Händels Materialien für Fugen

bach und händel

Fortsetzung

Bach und Händel

J. S. Bach besaß eine Kopie von Händels Kantate "Armida abbandonata". Dazu bemerkt Friedrich Chrysander (1826-1901), Herausgeber der ersten deutschen Händel-Gesamt-ausgabe:

   "Die vermutlich für Bach angefertigte Kopie dieser Kantate hat die grösste Ähnlichkeit mit Händels Handschrift, welche mir jemals vorgekommen ist, so dass sie bei der ersten flüchtigen Ansicht von mir für ein Autograph des Komponisten gehalten werden konnte."

https.//de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Chrysander

Fortsetzung:

Bach und Händel | Bach and Handel

Händels Fuge in der Fuge

Georg Friedrich Händel

Pythagoreische reine Quintfortschreitungen

im Canon per tonos aus dem Musikalischen Opfer von J. S. Bach:

Musikalisches Opfer

Zum Obigen gehörig:

Das Intervall c'-his' hat den Wert von Telemanns Septima maximum!

Pythagoreische reine Quintfortschreitungen in der Praxis

Die Saiten der Violine, Viola und des Violoncellos werden in reinen pythagoreischen Quinten zueinander gestimmt. Die Saiten des Kontrabasses (dem Viersaiter) werden dagegen in reinen Quarten zueinander gestimmt. Jedoch steht das Quartintervall im um- gekehrten Verhältnis zum Quintintervall:

                                              

                                 Unisono | Prime 18 Oktave | Diapason

                                           Sekunde 27 Septime

                                                 Terz 36 Sexte

                       Diatessaron | Quarte 45 Quinte | Diapente

                            Diapente | Quinte 54 Quarte | Diatessaron

                                               Sexte 63 Terz

                                            Septime 72 Sekunde

                              Diapason | Oktave 81 Prime | Unisono

Wie bereits erwähnt (in Timpelans Archiv 2), unterteit Telemann in seinem Neuen musikalischen System jedes Intervall 4-fach in ein kleinstes (minimum), kleines (minor), großes (major) und ein größtes (maximum). 4-fach vollzieht sich somit auch die Um- kehrung bzw. Verkehrung jener Intervalle. Hier ein Beispiel:

  • 1. Die kleinste Quinte verkehrt sich in eine größte Quarte | Minimum = Maximum
  • 2. Die kleine Quinte verkehrt sich in eine große Quarte     | Minor = Major
  • 3. Die große Quinte verkehrt sich in eine kleine Quarte     | Major = Minor
  • 4. Die größte Quinte verkehrt sich in eine kleinste Quarte | Maximum = Minimum

Bei dieser Gelegenheit:
Für die moderne temperierte Klavierstimmung werden die Quinten minimal verstimmt!

(Fortsetzung folgt)

weiter zum Archiv 7