(Zum Vergrößern und zur besseren Ansicht der Notentafeln diese bitte anklicken)

Archiv 3

Trialoge

Telemann-Bach-Händel

Das musikalische Dreigestirn

im Zeitalter der Aufklärung | Siècle des Lumières

Telemann Bach Händel Canon triplex a 6 Voc.

Telemann ... Dieser berühmte Mann ist einer von den dreyen musicalischen Meistern die heute zu Tage unserm Vaterlande Ehre machen. Hendel wird in London von allen Kennern bewundert, und der Herr Capellmeister Bach ist in Sachsen das Haupt unter seines gleichen. Sie breiten auch ihre Sachen nicht nur in Deutschland aus, sondern Italien, Franckreich und Engelland lassen sich dieselben häufig zuschicken und vergnügen sich schon darüber.

 

Aus Der Biedermann - Leipzig 1728 von Johann Christoph Gottsched (1700-1766). Deutscher Schriftsteller, Dramaturg und Literaturtheoretiker in der Frühzeit der deutschen Aufklärung.

________

O Reizung – voller Klang! Der uns, geschickter Chor!

Durch süsse Zauberey das Ohr,

Wie die Syrenen, kann bethören,

Das ließ sich wahrlich hören;

Wer muß davon wohl Componiste seyn?

Ists Telemann? Bach? Oder Hendel?

Ihr schweigt, und räumt mir keines ein

 

   Aus In gebundener Schreib-Art: Anderer und letzter Theil, Leipzig 1729; von Christiana Mariana von Ziegler (1695-1760). Eine deutsche Dichterin, Schriftstellerin und Übersetzerin im Zeitalter der Aufklärung | Siècle des Lumirès. Unterhielt in Leipzig einen literarisch-musikalischen Salon. Verfasste Kantatentexte für Telemann und Bach.

   Bereits in jungen Jahren war Telemann sowohl mit Händel als auch mit Bach befreundet. So stand er ab 1701 von Leipzig aus mit dem in Halle lebenden 16jährigen Händel in kreativer Verbindung. Darüber berichtet er 1740 in Johann Matthesons "Ehrenpforte": ... in melodischen Sätzen aber, und deren Untersuchung, hatten Händel und ich bey öftern Besuchen auf beiden Seiten, wie auch schriftlich, eine stete Beschäftigung.

 Es war die Zeit, in der Händel an der Halleschen Universität (ab 1702) bei dem Rechtsphilosophen und Frühaufklärer Christian Thomasius (1655-1728) Vorlesungen über Rechtswissenschaft hörte. Thomasius war es, der mit seiner 1701 erschienenen Schrift De crimine magine (Verbrechen der Magie/Zauberei) dem Hexenwahn, der Hexenverfolgung und den Hexenprozessen (in protestantischen Ländern) ein Ende bereitete.

Christian Thomasius
Christian Thomasius

   Telemanns dichte Beziehung zu Bach wiederum zeichnet sich dadurch aus, dass er 1714 bei der Taufe von Bachs zweitältestem Sohn Carl Philipp Emanuel Pate stand. Telemann war dazu eigens von Frankfurt a. M. nach Weimar gereist. Ihm verdankt Carl Philipp Emanuel Bach seinen zweiten Vornamen. In seinen jungen Jahren war er [J.S. Bach] oft mit Telemann zusammen, welcher auch mich aus der Taufe gehoben hat.

(Carl Ph. E.  Bach 1775 an den ersten Bach-Biographen Johann Nikolaus Forkel)

Notenbespiele

Telemann-Bach-Händel

Fortsetzung:

Bach und Händel |Bach and Handel

Fortsetzung:

Bach und Händel | Bach and Handel
Bach und Händel
Telemann Bach Händel
Canonische Verdichtung im 3. Beispiel, Händel: Almira, Arie "So ben che regante", Takt. 17
Telemann |  Bach | Händel

In obigen Themen, für die offensichtlich das erste aus  "Eine kleine Cammer-Music" für die nachfolgenden Modell stand, verbergen sich sicherlich allerlei kontrapunktische Variationsmöglichkeiten. Ein diesbezügliches Beispiel veröffentlichte Telemann zum Beschluß der 2. Lektion in seinem "Der getreue Musik-Meister". Von ihm übertitelt:

"Etliche contrapunctische Veränderungen des ersten Tacts der Telemannischen Sonatinen":

Georg Philipp Telemann | Der getreue Musik-Meister
Bach und Händel | Bach and Handel
Bach und Händel | Bach and Handel

Fortsetzung:

Fortsetzung:

Fortsetzung:

________________________________________________

Schlüssel

PS 1: Händels verschlüsselte canonische Verdichtung

Georg Friedrich Händel | George Frederic Handel
Händel: Klavierwerke I, Suite Nr III, 2. Satz, Fuga (Comes)

Händels Entschlüsselung der canonischen Verdichtung

Georg Friedrich Händel | George Frederic Handel
Händel: "Duetti e Terzetti", 2. Trio (Neapel 1708), Takt 145 (Chrysander S. 173) und "L' Allegro, il Pensieroso, ed il Moderato", 2. Akt Finalechor

PS 2: Suchet, so werdet ihr finden!

Hier fehlt eine 3. Stimme:

George Frederic Handel | Georg Friedrich Händel
Händel: Klavierwerke I, 3. Suite, 2. Satz Fuga, Takt 37

Hier erscheint die fehlende 3. Stimme:

Georg Frederic Handel | Georg Friedrich Händel
Händel: "Duetti e Terzetti, Trio II, Takt 140 (Chrysander S. 174)

___________________________________________________

Telemann - Händel

Ein Zitat aus Ovids remedia amoris im Titel von Telemann zu seinen nach besondern Modis verfassten XX Kleine Fugen:

Forsitan haec aliquis - nam sunt quoque - parva vocabit

Sed, quae non prosunt singula, multa juvant.

 Vielleicht hält einer diese für unbedeutend - und sie sind es auch;

Aber was im Einzelnen nicht nützt, hilft für Vieles (Übers. Wolfgang Henrich)

Telemann und Händel | Telemann and Handel

________

Telemann und Händel

________

Georg Philipp Telemann | Georg Friedrich Händel | Telemann and Handel

Telemann-Bach und ein Appendix

Martin Luther | Georg Philipp Telemann | Johann Sebastian Bach | Wolfgang Amadeus Mozart

 (Choralmelodie Ach Gott im Himmel sieh darein, Nr. 273 im Ev. Gesangbuch)

 

 

weiter zum: Archiv 4

Fortsetzung folgt