(Zum Vergrößern und zur besseren Ansicht der Noten und Bilder diese bitte anklicken)

Reihe: Streichquartette

Helmut M. Timpelan

1. Quartett

für 2 Violinen

Viola und

Violoncello

 

Helmut M. Timpelan

2. Quartett

für 2 Violinen

Viola und

Violoncello

 

3. Quartett

für 2 Violinen

Viola und

Violoncello

 

Reihe: Trompeten und Pauken

Titelbild: copyright Historisches Museum Basel - Foto: HMB. P. Portner
Titelbild: copyright Historisches Museum Basel - Foto: HMB. P. Portner

La Prima Ballerina

 

für 5 moderne Trompeten in B (1. Piccolo hoch B)

2 Timpani

Drums

von Helmut M. Timpelan

 

Uraufgeführt 1995 in der Neubaukirche Würzburg,

bei dem Kunstprojekt

Dialoge - Auf der Suche nach dem Gesamtkunstwerk.

von Prof. Dr. Rainer Goetz

Veranstalter: Universität Würzburg.

Ausführende:

Das Trompeten-Ensemble La Tromba unter der Leitung von Richard Carson Steuart.

Marie Sallé
LA PRIMA BALLERINA - Hommage an Marie Sallé (1707-1756)
Schola Cantorum Basiliensis
Titelbild: copyright Langtrompeten auf Pauken, Historisches Museum Basel, Foto: HMB P. Portner

Capriccio

über ein Thema von Händel

 

für

4 Naturtrompeten

2 Naturhörner

4 Timpani

von Helmut M. Timpelan

 

 

 

 

http://www.hmb.ch/sammlung/musikinstrumente/131868-zwei-langtrompeten-in-es.html

Schola Cantorum Basiliensis
Schola Cantorum Basiliensis
Schola Cantorum Basiliensis
Schola Cantorum Basiliensis

Im Gedenken an Dr. iur. utr. Ernst-Georg Seidel (1920-2015)

Gründer und Präsident der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa

Chevalier des Arts et des Lettres

Finale aus dem Concerto für 4 Naturtrompeten, 1 Naturhorn und 2 Timpani

Uraufgeführt bei den Europäischen Kulturpreisverleihungen der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa, am 20. September 2013 im Großratssaal des alten Rathauses der Stadt Basel. Ausführende: Das Naturtrompeten-Ensemble der Schola Cantorum Basiliensis unter der Leitung von Jean-François Madeuf.

   Zu den Preisträgern gehörten: Dr. Edward H. Tarr (Europäischer Solistenpreis) und das Naturtrompeten-Ensemble der Schola Cantorum Basiliensis mit seinem Leiter Jean-François Madeuf (Europäischer Ensemblepreis).

Europäische Kulturstiftung Pro Europa | Schola Cantorum Basiliensis

Reihe: Taste und Percussion

Folie d'Espagne

Faronell's Division on a Ground

fuer Clavier-Instrumente und Castagnetten

(Original für Violine)

Castagnettenpart: Evelyn JL Puefken

Cembalofassung: Helmut M. Timpelan

 

Teil I

konzertant

 

Thema und 10 Variationen

App. : -  Variation für Castagnetten und Füße

und Kurz-Einführung in die Castagnetten-Notation mit Fingersätzen

Reihe: Lieder

VANITAS, VANTATUM ET OMNIA VANITAS.

Es ist alles ganz eitel

von

Andreas Gryphius

Musik:

Helmut M. Timpelan

 

 

Ich seh wohin ich seh, nur Eitelkeit auf Erden.

Was dieser heute baut, reißt jener morgen ein,

Wo jetzt die Städte stehn so herrlich, hoch und fein,

Da wird in kurzem gehn ein Hirt mit seinen Herden.

 

Was jetzt so prächtig blüht, wird bald zutreten werden.

Der jetzt so pocht und trotzt, läßt übrig Asch und Bein.

Nichts ist, das auf der Welt könnt unvergänglich sein.

Jetzt scheint des Glückes Sonn, bald donnert's mit Beschwerden.

 

Der Taten Herrlichkeit muß wie ein Traum vergehn.

Sollt denn die Wasserblas, der leichte Mensch, bestehn?

Ach, was ist alles dies, was wir vor köstlich achten,

 

Als schlechte Nichtigkeit, als Heu, Staub, Asch und Wind,

Als eine Wiesenblum, die man nicht wiederfind'.

Noch will, was ewig ist, kein einig Mensch betrachten.

Andreas Gryphius

____________________

 

Stumm samtene Nacht

von

Sabine Kebir

Verfasst als Sechszehnjährige 1965 in Ostberlin (DDR)

 Musik:

Helmut M. Timpelan (2006)

 

Wenn die Tage fallen

In stumm samtene Nacht

Singen die Winde, die kalten

In den Schlaf uns sacht

 

Wenn die Gedanken sterben

In stumm samtener Nacht

Halten dunkele Wälder

Uns zur Seite Wacht

 

Wenn die Träume verwehen

Nach stumm samtener Nacht

Sinken blauschwarze Schleier

Von unsern Augen sacht

 

Sabine Kebir

____________________

 

Ich singe den Müden

von

Sabine Kebir

(Verfasst als Sechszehnjährige 1965 in Berlin/Ost)

Musik:

Helmut M. Timpelan (2007)

 


Graumüder Himmel

ruht über der Stadt

die Gedanken verloren ...

zu Eis erstarrt

 

Tränenschwere Wolken regnen ab

kühlen nicht zähes Fieber

alte Wunden, halbwegs vernarbt,

platzen und bluten wieder

 

Da raff ich plötzlich

in heiligem Zorn

mein Fieber und die Gedanken

 

Erwürg sie schnell

mit eisernem Griff

durchquer die Stadt

erreich ein Schiff

stürme zu See und zu Land

ein stählernes Schwert in der Hand

schwing mich nun

zu den Wolken empor

und öffne dem Licht

seine Bahn.

 

Sabine Kebir

Reihe: Instrumental

 

 

   Albinoni - Timpelan

Concerto

für Trompete, Flöte, Oboe, Violoncello, Streicher und B.C.

 

"Tommaso Albinonis Concerto für Trompete, Flöte, Oboe, Violine, Streicher und Basso Continuo. Die Komposition ursprünglich als 'Concerto a 6' gedacht, wurde von dem zeitgenössischen  Freiburger Komponisten Helmut Timpelan im Stil eines Concerto grosso mit Wechsel zwischen Concertnio und Tutti eingerichtet. Timpelan hat gut im Geist der Zeit gearbeitet."

Von  Ralph Heringlehner,  Main-Post, 5.10.1995 

Helmut M. Timpelan

Conciertino für Kastagnetten und Orchester

(Auftragswerk des WDR)

Uraufgeführt am 14. Oktober 1995 im Großen Sendesaal Köln

Solist: José de Udaeta

WDR Orchester Köln

Dirigent: Gérard Oskamp

José de Udaeta
Kastagnettenpart von José de Udaeta

Händel: Feuerwerksmusik in der Neufassung für Blechbläser und 2 Pauken

 

Uraufgeführt 1999 in Würzburg vom Fürstbischöflichen Bläserconsortium.

Leitung: Richard Carson Steuart